Pogotowie Modlitewne Królowej Pokoju

Idea Pogotowia Modlitewnego Królowej Pokoju powstała na modlitwie, jako odpowiedź na ciągłe i niezmienne wezwanie Maryi: „Módlcie się, módlcie się, módlcie się”, „Módlcie się w moich intencjach”. Jest to dzieło Matki Boga, a nie nasze. My tylko chcemy czynić to o co prosi Maryja. A od modlitwy zaczyna się wszystko dobro w nas i wokół nas, przychodzi POKÓJ.

Modlitwa Maryi po Ofierze Eucharystycznej Pana Jezusa jest modlitwą najpotężniejszą i najskuteczniejszą. Stąd uczmy się od najpokorniejszej Uczennicy Boga jak się modlić i jak dać Maryi ster naszym modlitwom.

Gebetsaktion Königin des Friedens

Gebetsaktion – Königin des Friedens

Die Idee der Gebetsaktion – Königin des Friedens wurde im Gebet gegründet, als Antwort auf den ständigen und unveränderten Ruf Marias: „Bete für meine Anliegen”, „betet, betet, betet”. Es ist das Werk der Gottesmutter, nicht unseres. Wir wollen Marias Bitte erfüllen. Im Gebet entsteht das Gute in und um uns und es bringt Frieden. Das Eucharistische Opfer ist das Wichtigste, danach kommt Marias Gebet als das stärkste und wirkungsvollste Gebet. Deswegen lernen wir von der bescheidensten Schülerin Gottes zu beten und Maria die Führung in unseren Gebeten zu übergeben.

„Gebetsgemeinschaft Königin des Friedens” an der Pfarrkirche St. Joseph in Barycz

Die Berufung der Gemeinschaft ist das Gebet für die Anliegen der Maria „Königin des Friedens“, und dass alle eingehenden Gebetsanliegen ihrem Herz anvertraut werden.

Durch Maria, im Glauben, übergeben wir die Führung unseres Lebens dem Herrn Jesus – „Jesus, bitte kümmere dich um alles.” Vollstes Anvertrauen liegt in der Tatsache, dass wir Gott alle unsere Sorgen und Anliegen übergeben und fest daran glauben, dass er seine Hand über uns hält. Durch das Herz Mariens erreichen wir Gottes Herz am besten. Maria reinigt alle unsere Gebete, Leiden, Taten, ihr gewidmete Zeit, uns selber und bringt das Alles in unserem Namen zu Gott.

Alles, was durch das Unbefleckte Herz Mariens umgewandelt wird, hat unendlichen Wert.

Maria verschenkt unsere bescheidenen Opfer wie: die Umkehr eines Sünders, für die Heilung und Versöhnung. Dieses Geheimnis wird uns erst im Himmel bekannt gegeben.

Wir, aus reiner Liebe zu Gott, ohne an uns oder unsere eigenen Verdienste zu denken – durch Maria – überlassen uns dem Schöpfer.

Alle Mitglieder der Gemeinschaft beten täglich das Weihgebet dem Unbefleckten Herzen Mariens, indem sie sich und alle Menschen ihm anvertrauen und jeden Tag für die Anliegen der Königin des Friedens opfern.

Auf diese Weise verbreiten wir das Weihgebet und das Verehren des Marien Herzens. Durch Maria gehen wir zu Jesus. Wir werden wie verlängerte Hände der Muttergottes, die uns bekannt gegeben hat, dass der Triumph Ihres Unbefleckten Herzens durch diejenigen kommt, die sich Ihr anvertraut haben.

Am 25. Tag im Monat findet in der Pfarrkirche St.Joseph in Barycz ein Dankgottesdienst statt. Der Gottesdienst wird zur Ehre der Königin des Friedens, in allen angehenden Anliegen der Menschen und für Mitglieder der Gebetsgemeinschaft gefeiert.

Jeden Monat werden zweimal neun Tage Novenen in allen diesen Anliegen, durch die Fürsprache der Heiligen, gebetet.

Im Polen – Im Heiligtum Unserer Lieben Frau von Tschenstochau wird täglich ein Ewiger Gottesdienst für die Anliegen der Gottesmutter, die Anliegen aller Menschen und für die Mitglieder dieser Gebetsgemeinschaft gefeiert.

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet eine ganztätige Anbetung des Allerheiligsten Sakraments in allen Anliegen Marias und anvertrauten Personen statt. Wir versuchen auch, mindestens einmal pro Woche, eine halbe Stunde vor dem Allerheiligsten Sakrament in den oben genannten Anliegen zu beten.

Patronatsfeste „Gebetsgemeinschaft – Königin des Friedens”:

  • Fest der Unbefleckten Empfängnis der allerseligsten Jungfrau Maria – 8. Dezember
  • Fest der Verkündigung des Herrn – 25. März
  • Fest der Geburt von St . Johannes der Täufer – 24. Juni

Die wichtigsten Anliegen Königin des Friedens:

Für den Frieden in der Welt und in jedem menschlichen Herzen, für die Heilige Kirche, für den Heiligen Vater, für die Priester, für diejenigen, die die Liebe Gottes noch nicht kennen, für die Familien, für die Kranken, für junge Leute, für die Seelen im Fegefeuer

Anliegen – warum wichtig?

Gott gab uns den freien Willen. Es ist wichtig, Gott freiwillig eine Darbringung im Anliegen Mariens zu schenken. Maria will uns jedoch nicht zwingen. Daher ist es auch wichtig, Anliegen zu wecken. „Ich will und aus reiner Liebe zu Dir Maria überlasse ich Dir heute (z.B.): meinen ganzen Tag, Leid und Arbeit, Gebet, Leiden, Mühe.” Die Gewohnheit Anliegen zu wecken und sie zu opfern, kann man „üben“. Und Maria wird viele Wunder in und durch uns tun.

Menschen bitten um Gebet:

Wir laden Sie ein, für die Anliegen der Gottesmutter zu beten, und mit Glauben           unsere eigenen Bedürfnisse und Anliegen in Marias Herzen zu schließen.

Gebetsanliegen senden Sie bitte an:

E-Mail: gospa@op.pl. Das ist eine E-Mail-Box der Gottesmutter.

oder per SMS an Tel.: (+48) 601 828 244

BITTE SENDEN SIE NUR SMS.

Gospa bedeutet in der kroatischen Sprache „Frau“.

Wir bitten alle, täglich das Weihgebet an das Unbefleckte Herz Mariens zu beten.

Dies ist die Mindestbeteiligung an dem Werk der Maria. Bitte beteiligen Sie sich und   bringen Sie nicht nur die Erwartung, dass andere für uns beten. Nur dann hat die

Gebetsgemeinschaft Königin des Friedens einen Sinn.

Alle, die die Königin des Friedens um Fürsprache bitten, haben an den geistlichen   Früchten des Gebets der „Gemeinschaft” teil.

Neue Mitglieder der „Gemeinschaft Königin des Friedens”:

Menschen, die bereit sind für die Anliegen der Königin des Friedens zu beten und Ihr alle Anliegen an zu vertrauen, senden uns bitte eine E-Mail: Ihre Name, Adresse, Telefonnummer. Sie werden auf der Liste der Mitglieder „Gebetsgemeinschaft Königin des Friedens” und in das Buch der Gebete eingetragen. Sie haben Teil an den Früchten der spirituellen Gebetsgemeinschaft.

Zeugnisse

Wir möchten Sie alle ermutigen, Zeugnisse über Wunder der Gottesmutter Königin des Friedens zu schreiben, Zeugnisse, die uns alle im Glauben festigen, für die Herrlichkeit Gottes. Wenn wir über die Gnade Gottes mit anderen sprechen, vertieft sich unser Glauben. Tue alles aus Liebe und Dankbarkeit für Gott durch das Herz der Gottesmutter.

Bitte senden Sie uns Zeugnisse per E-Mail: gospa@op.pl.

Die Zeugnisse werden auf der Website: barycz.przemyska.pl veröffentlicht

Tägliches Gebet für Mitglieder der Gemeinschaft und diejenigen, die uns ihre Anliegen anvertrauen

Gottesmutter, ich bitte den Allmächtigen Gott in Deinem Anliegen – Deinem Unbefleckten Herzen überlasse ich alle Mitglieder der „Gebetsgemeinschaft Königin des Friedens” und alle uns anvertrauten Menschen und ihre Anliegen.

Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens

Unbefleckte Mutter Jesu, meine Mutter − Maria, Königin von Polen!
Den Heiligen Johannes Paul II nehme ich als Vorbild und spreche heute: ich bin ganz Dein. Deinem Unbefleckten Herzen vertraue ich mich ganz an, alles was ich bin; meinen Verstand, mein Herz, meinen Willen, meine Seele, meinen Körper, meine Sinne, meine Emotionen, mein Gedächtnis, meine Verletzungen, meine Schwächen, meine Vergangenheit vom Zeitpunkt der Empfängnis an, meine Gegenwart und meine Zukunft samt dem körperlichen Tod – jeden Schritt, jede Tat, jedes Wort und jeden Gedanken. Deinem Unbefleckten Herzen vertraue ich auch meine Familie an, und alles, was ich besitze. Dir übergebe ich alle meine Werke, Gebete und Leiden.
Du beste Mutter beschütze mich und meinen Nächsten vor dem Bösen. Erbitte für uns die notwendigen Gnaden zur Veränderung und Heilung. Führe uns auf den Wegen unseres Lebens und bediene Dich unser zum Aufbau des Königreichs Deines Sohnes Jesu Christi − des einzigen Erlösers der Welt, von dem alles Gute, alle Wahrheit und alles Leben kommt. Amen.

Imprimatur – Bp. Jan Wątroba, Częstochowa 2.X.2008 r., L. Dz. 807